#fussnote Folge 14: Das wahre Jura-Ranking – Welche Uni ist die beste?

In der vierzehnten Folge von #fussnote suchen wir die beste Universität. Was ist wichtiger: Rankings, Rep und Riesenbib oder Professoren, Prüfungsnoten und Parkplätze? – Die Rechtsprechung diesmal aus dem Straßenverkehr…
  • Öl in der Küche: BGH v. 8. Dezember 2015, VI ZR 139/15, Volltext
  • Auto auf dem Grill: LG Saarbrücken v. v. 23. Dezember 2019, Az. 13 S 177/19, BeckRS 2019, 33320 und bei juris

#fussnote Folge 13: Künstliche Intelligenz – Wann läuft er los, der Robo Lawyer?

In der dreizehnten Folge von #fussnote sprechen wir über Künstliche Intelligenz. Ist das purer Marketingsprech oder gibt es das wirklich? Werden wir in Kürze von superschlauen Robotern ersetzt? Welche juristischen Fragen ergeben sich, wenn Maschinen Dinge tun, die wir nicht mehr kontrollieren können? Demgegenüber ganz klassisch unsere Rechtsprechung mit Urteilen des LG Trier zum Anlauf einer Verjährungsfrist und des BGH zum Notweg nach § 917 BGB.
  • Kein Anlauf der Verjährungsfrist bei ungeklärter Rechtslage. LG Trier v. 19. September 2019, 5 O 417/18, Volltext (nicht rechtskräftig!)
  • Kein gewohnheitsrechtliches Wegerecht für die Zufahrt zu Garagenschwarzbauten: BGH v. 24. Januar 2020, V ZR 155/18, Volltext liegt noch nicht vor, Pressemitteilung des BGH

#fussnote Folge 12: Teilzeit, Vollzeit, Lebenszeit – Generation Millennial in der Großkanzlei

In der zwölften Folge von #fussnote sprechen wir über die Work-Life-Balance im arbeitsamen Anwaltsleben. Verkauft man als Anwalt sein Leben an eine stets ungeduldige Mandantschaft? Oder setzt sich Generation Z mit ihrem Wunsch nach echter Teilzeitarbeit doch auch im Juristenleben durch? – Rechtsprechung diesmal aus dem tiefen Oberbayern:
  • Abwehransprüche gegen Kuhgeläut auf Nachbarins Wiese: OLG München v. 24. Januar 2019, 11 O 4475/17, Volltext
  • Schamanin vor Gericht: LG Traunstein v. 5. April 2019, 9 O 2789/18, Volltext demnächst bei juris
  • Nähere Erläuterungen zu den Urteilen ab sofort auch unter https://www.instagram.com/jurapodcast/

#fussnote Folge 10: Jura ohne Grenzen

In der zehnten Folge von #fussnote fragen wir uns, welches Recht regiert, wenn Fälle über die Grenze gehen. Darf jede Juristin einfach ihr eigenes Recht anwenden? Können Luxemburger Einkaufsplattformen einfach ihr Heimatrecht durchdrücken? Und natürlich: Steht das Kollisionsrecht in der Straßenverkehrsordnung? Zudem das übliche Quäntchen Rechtsprechung:
  • Rechtswahlklauseln von Amazon: EuGH v. 28. Juli 2016, C-191/15, Volltext
  • Uber spricht kein Deutsch: LG Köln v. Juli 2019, 81 O 74/19, Erläuterung bei LTO
  • Deutscher Schadensersatz für amerikanische Gerichtskosten: BGH v. 17. Oktober 2019, III ZR 42/19, Volltext

#fussnote Folge 9: Zukunft überholt Jura: Legal Tech vor Gericht

In der neunten Folge von #fussnote geht es um Jura und die Zukunft. Was passiert, wenn neue Entwicklungen in der Rechtsdienstleistung das alte Standesrecht überholen? Hier die Rechtsprechungslinks:

  • Wenigermiete.de als Inkassogeschäft: BGH v. 27. November 2019, VIII ZR 285/18, Volltext
  • Smartlaw-Vertragsgenerator als unzulässige Rechtsdienstleistung: LG Köln v. 8. Oktober 2019,  33 O 35/19, Volltext

#fussnote Folge 8: Juristische Berufe der Zukunft – Legal Nerd und Kanzlei to go

In der achten Folge von #fussnote verhandeln wir die Zukunft der juristischen Berufe. Welche juristischen Jobs wird es 2030 noch geben? Was ist der ideale Beruf für Tech-Fans, Gernereder und Anzugtypen? Im Rechtsprechungskino diesmal schon wieder Pferderecht: Ist ein erwachsenes Tier „gebraucht“ im Sinne des § 474 Abs. 2 S. 2 BGB?

  • Kleingedrucktes in der Pferdepension: BGH v. 2. Oktober 2019, XII ZR 8/19, Volltext
  • Erwachsenes Pferd = gebrauchtes Pferd? BGH v. 9. Oktober 2019, VIII ZR 240/18, Volltext und Besprechung bei LTO

#fussnote Folge 7: Abmahnungen im großen Stil – Miese Masche oder effektiver Rechtsschutz?

In der siebten Folge von #fussnote geht es um massenweise Abmahnungen, wohhlbekannt bei illegalem Filesharing, Impressumspflichten oder irreführender Werbung. Aber: Bringen Abmahnungen irgendetwas außer Anwaltsgebühren? Wird das Recht hier zum Selbstzweck oder haben Urheber und Wettbewerber der Abgemahnten wirklich etwas davon? Aus der Abteilung Rechtsprechung diesmal zwei Blüten aus den Rechtsmittelinstanzen: Textbausteinsalat vor dem OLG Naumburg und die Kressbronner Uferkrawatte vor dem BGH…

  • Textbausteinsalat in der Berufungsinstanz: OLG Naumburg v. 12. September 2019, 1 U 168/18, Volltext noch nicht vorhanden, Urteilsbesprechung bei LTO
  • Kressbronner Uferkrawatte: BGH v. 5. September 2019, III ZR 218/18, Volltext
  • Dilator vergessen: AG Mönchengladbach-Rheydt v. 22. Oktober 2019, 22 Ds 595/18, Volltext noch nicht verfügbar, Urteilsbesprechung bei LTO
  • Mangelhaftes Schlaferlebnis in zwei Einzelbetten auf rutschigen Fliesen: AG Mönchengladbach v. 25. April 1991, 5a C 106/91, Volltext

#fussnote Folge 6: Follow me, lawyer – Social Media für Juristen

In der sechsten Folge von #fussnote sprechen wir über Social Media für Studierende und Anwaltschaft. Was machen Juristinnen und Juristen überhaupt in sozialen Medien? Wem müsst Ihr unbedingt folgen? Und was bringt es Euch? – Aus einer ganz anderen Ecke unsere beiden Urteile: Examensrelevantes Mietrecht. Hier sind unsere Links zu Folge 6:

#fussnote Folge 5: Allgemeine Geschäftsbedingungen – Wer liest denn schon das Kleingedruckte?

In der fünften Folge von #fussnote sprechen wir über Allgemeine Geschäftsbedingungen. Warum werden AGB’s eigentlich grundsätzlich Vertragsinhalt, obwohl sie keiner liest und die Zustimmung dazu insofern offensichtlich blind erfolgt? Welche Blüten treibt der AGB-Erfindungsreichtum in der unternehmerischen Praxis? Und welche AGB’s sind besonders häufig unwirksam? – Bei den Rechtsprechungstipps diesmal: Zwei Urteile über große und kleine Tiere. Hier sind unsere Links zu Folge 5: