#fussnote Folge 37: Von ELSA, Filterbubbles und Open Access – Ein Gespräch mit Barbara Sandfuchs

Warum sollte man im Studium unbedingt einmal bei der European Law Students Association (ELSA) vorbeigeschaut haben? Was macht Auslandserfahrungen so spannend? Was sind Filterbubbles, wie beeinflussen sie unsere Meinung und was sagt das Verfassungsrecht dazu? Was bringt eine Veröffentlichung im Open Access? Und was gilt es beim Einstieg in die Großkanzlei zu beachten?

#fussnote Folge 36: Facelift für die GbR und heiße Debatten vom Verfassungsblog

Diesmal im Gepäck der #fussnote: Ein Überblick über das neue GbR-Recht und aktuelle Diskussionen rund um die Unabhängigkeit von Richterinnen und von Sachverständigen des Bundestages.

#fussnote Folge 35: Digitale Produkte, dreimal NJW und viel Kohle fürs Anhusten

Hier kommt auch schon die zweite #fussnote des neuen Jahres. Mit einem Hinweis auf neue BGB-Regeln zu digitalen Inhalten und digitalen Dienstleistungen. Mit einer Empfehlung für drei aktuelle NJW-Beiträge. Und mit drei kurzweiligen Urteilen aus Karlsruhe und Braunschweig.

  • Nachträge zur #fussnote 34:
  • Neue BGB-Vorschriften über digitale Produkte:
  • Aktuelle Zeitschriftenbeiträge:
    • NJW 2020, 1-9: Mirko Möller zum Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs
    • NJW 2020, 27-32: Thomas Riehm zu fiktiven Mängelbeseitigungskosten auf dem Weg zum Großen Zivilsenat
    • NJW 2020, 113-118: Susanne Augenhofer zur neuen europäischen Verbandsklage
  • Aktuelle Rechtsprechung:
    • Verjährungsbeginn für den Anspruch aus vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung: BGH v. 17. Dezember 2020, VI ZR 739/20, Volltext
    • Später Widerruf des Maklervertrags bei nicht-papierner Belehrung: BGH v. 26. November 2020, I ZR 169/19, Volltext
    • Sattes Schmerzensgeld bei Anhusten in Zeiten der Pandemie: AG Braunschweig v. 29. Oktober 2020, 112 C 1262/20, Kurzmitteilung

#fussnote Folge 34: Neues Jahr, neues Glück?

Hier kommen die Shownotes für die erste Folge des neuen Jahres:

#fussnote Folge 32: Spielen bei Opa und Schlafen bei Gericht – Fünf Fälle fürs Staatsexamen

Psst, hier kommt das Weihnachtsgeschenk schon zum Nikolaus: Ein Satz aktueller Rechtsprechung, wie gemacht für die Zivilrechtsklausuren im Staatsexamen.
  • Einbauküche von der Messe: EuGH v. 21. Oktober 2020, C-529/19, Volltext
  • Anspruch auf Auslistung aus einer Suchmaschine: BGH v. 27. Juli 2020, VI ZR 405/18, Volltext
    • Ähnlicher Fall mit Vorlage zum EuGH: BGH v. 27. Juli 2020, VI ZR 476/18, Volltext
  • Coronabedingte Minderung von Gewerberaummiete?
    • Ja: LG München I v. 22. September 2019, 3 O 4495/20, Volltext
    • Nein: LG Frankfurt am Main v. 2. November 2020, 2-15 O 23/20, Volltext
  • Enkel spielt Filesharing: LG Frankfurt a.M. v. 29. Oktober 2020, 2-03 O 15/19, Volltext
  • Gute Nacht bei Gericht: BGH v. 14. Oktober 2020, 1 StR 616/19, Volltext

#fussnote Folge 31: Verwaltung kann spannend sein? Ein Gespräch mit Martina Rehman

Martina Rehman ist Volljuristin und arbeitet als Referentin für Internationale Beziehungen und Entwicklungszusammenarbeit in der Bayerischen Staatskanzlei. Im Gespräch verrät sie uns, was die Tätigkeit in einer Behörde interessant macht, warum sie an einem Moot Court teilgenommen (und wie sie ihn gewonnen) hat und wie sie neben dem Referendariat ein kleines, aber feines Unternehmen gegründet hat. Das Interview gibt’s als Audio auf Spotify und Apple Podcasts, aber auch mit Bild auf YouTube!

#fussnote Folge 30: Schauen Sie nach rechts und links – Über den perfekten Start ins Jurastudium…

„Schauen Sie nach rechts und links – diese Kommilitonen werden Sie am Ende Ihres Studiums nicht mehr sehen. Sie werden aufgegeben haben.“ – Sollte ein Jurastudium so beginnen? Wie könnte es anders laufen? Darüber sprechen wir in Folge 30 von #fussnote. Die Referenzen im Bereich Rechtsprechung:

#fussnote Folge 29: Schweigen ist Silber, Reden ist Gold!

Juristinnen und Juristen sollten die Rechtslage nicht nur beurteilen, sondern auch anderen erklären können. Deswegen stehen neuerdings zunehmend Kommunikationsfähigkeiten hoch im Kurs. In Folge 29 von #fussnote sprechen wir darüber, was rhetorisches Geschick in juristischen Berufen bringt und wo man es trainieren kann.

    • Hier geht’s lang zu Dominiks Rhetorikkurs beim Munich Center for Dispute Resolution (MuCDR) an der Ludwig-Maximilians-Universität München
    • Hier geht’s lang zu Martins Kommunikations-Workshop an der Juristenfakultät der Universität Leipzig
    • Probefahrt aufs tote Gleis: BGH v. 18. September 2020, V ZR 8/19, Erläuterung bei LTO
    • Lebensgefährte stört den Hausfrieden: BGH v. 25. August 2020, VIII ZR 59/20, Volltext

#fussnote Folge 28: Stipendium fürs Studium – Wann rollt der Rubel?

Jura studieren geht ganz schön ins Geld. Wer öffnet seine Schatulle für den juristischen Nachwuchs? Wie kommt man an ein Gutachten und wer gewinnt im Assessment Center? Wir haben kein Patentrezept, aber einige Erfahrungen und ein paar Ideen. Und natürlich aktuelle Rechtsprechung:

  • Miete klingt wie Kauf: LG Berlin v. 5. Mai 2020, 15 O 107/18, Kurzfassung bei juris
  • Digitaler Nachlass II: BGH v. 27. August 2020, III ZB 30/20, Volltext
  • Stephan Breidenbach, Eine neue Juristenausbildung, NJW 2020, 2862-2868