#fussnote Folge 21: Juristenlatein – Condicio sine qua non?

Hochgestochen sprechen, das können wir Juristen. Gerne schön umständlich und angenehm verschwurbelt mit einer gehörigen Prise Passiv und Substantivierung. Warum eigentlich? Was bringt das im Examen und wie reagieren die Profis in der Berufswelt?

  • Hendrik Wieduwilt: Schlechterdings Juristendeutsch, Legal Tribune Online vom 16. Mai 2020
  • PayPal Law gilt auch für Amazon: BGH v. 1. April 2020, VIII ZR 18/19, Volltext
  • EuGH-Vorlage zu § 314 BGB in der Pflichtinformation: LG Ravensburg v. 7. Januar 2020, 2 O 315/19, Volltext pdf
  • Missbilligung der Ravensburger Entscheidung: BGH v. 11. Februar 2020, XI ZR 648/18, Volltext